Lehrer

Sifu Martina Baumgardt
Sifu Martina Baumgardt

 

Sifu Martina Baumgardt, 4. Meistergrad WHKD Kung Fu, wurde am 5.3.1964 in Lübeck geboren. Sie begann ihr Studium der Kampfkünste 1986 unter Professor Michael Timmermann, in der Kung Fu Academy in Lübeck. Auf internationalen Seminaren und Reisen trainierte sie unter Großmeister Al Dacascos, dem Begründer des WUN HOP KUEN DO, sowie Prof. Emperado, Sifu Bill Owens. Seit 1991 unterrichtet Sifu Martina Baumgardt Schüler im Wun Hop Kuen Do Kung Fu. Von 1992 - 1994 unterrichtete sie die Kung Fu „Spate“ des SV-Einheit in Schwerin. 1996 absolvierte sie eine 6 monatige Ausbildung zum Bodyguard bei einem Sicherheitsunternehmen.Am 01.05.1996 erreichte sie, nach einer 6,5- stündigen Prüfung erfolgreich den 1. Meistergrad. Auch ihre aktive Turnierlaufbahn seit 1989 blieb nicht ohne Erfolg. Allein in den USA und auf den European Open Championships in Deutschland erkämpfte sie sich über Jahre die 1. Plätze in den Kampf,Formen- und Waffen- Klassen, und gewann 6 mal in Folge den begehrten Grand Champion Titel der Formen- und Waffendisziplinen. 1999 gründete Sie Ihre eigene WHKD-Gruppe in Eutin. Am 10. Juni 2001 wurde ihr dann der 2. Meistergrad verliehen. Im Jahr 2002 auf einer USA Reise wurde ihr die Ehrenauszeichnung der besten Formkämpferin im WHKD zuteil. Diese Auszeichnung konnte sie auf den European Open in Hamburg 2003 bestätigen, sie wurde erneut Europameisterin ihrer Klasse. Über 10 Jahre war sie aktives Mitglied im „Dacascos Kung Fu Showteam“, welches unter der Leitung von Professor Christian Wulf steht, und begeisterte gemeinsam mit dem Team ein weltweites Publikum.Am 16.8.2003 eröffnete Sifu Martina Baumgardt als erste Frau in Deutschland ihre eigene WHKD Schule in Eutin. Seitdem ist es ihr Bemühen, den Schülern ihr Können und Wissen zu vermitteln. „Erkenne Dich selbst und nutze Deine Fähigkeiten, körperlich und geistig, so kann jeder, der an sich arbeitet, seine Persönlichkeit optimal weiterentwickeln.2004 baute Sie mit Sihing Olaf Skreber eine weitere Gruppe in Neustadt auf. Seit 2003 veranstalten sie erfolgreich Kinder- und Jugendturniere, sowie Seminare speziell für Frauen und Mädchen im Bereich der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Im Januar 2007 uns 2009 reiste Sie mit dem Dacascos Kung Fu Show Team nach China, und trat dort vor einem Millionen Publikum im chinesischen Staatsfernsehen (BTV) auf. Der Besuch der großen Mauer und damit verbundene Filmaufnahmen mit dem Team bleiben ein unvergessenes Erlebnis.

Am 30. Mai 2007 wurde Sifu Martina Baumgardt der 3. Meistergrad verliehen. 2010 entstand eine weitere WHKD- Gruppe in Plön, die von Sifu Martina geleitet wird.Im Mai 2011 konnte Sie Ihren ersten Meistergradschüler Sinhing Stefan, nach bestandener Prüfung den Schwarzgurt verleihen.

Die ehrenvolle Auszeichnung zum Sifu erhielt Sie am 13. Mai 2012 durch Ihren Lehrer Prof. Michael Timmermann und der ersten WHKD-Generation aus Deutschland.Ich danke meinem Lehrer Professor Michael Timmermann sehr, der mich auf den Weg gebracht hat und mich stets begleitet.

 


TRAINER                                                                                                         Sebastian Pabel - Erster Meistergrad WHKD Kung Fu

Sihing Sebastian wurde am 19.03.1985 in Dresden geboren. Er wuchs unter drei Brüdern in Sebnitz (Sachsen) auf. Seine Jugendjahre waren durch verschiedenste Sportarten geprägt. Er kletterte und unternahm diverse Radtouren ins europäische Ausland bis hin zur Donautour, mit einer Länge von 2400km.

Erste Kampfsporterfahrungen sammelte Sihing Sebastian im Wado-Ryu Karate. Diesen Stil trainierte er zwischen 1999-2001 bis zum 6. Kyu (grüner Gürtel).
Ab 2002 begann Sihing Sebastian sich ausschließlich dem sächsischem Freiklettern zu widmen. 

Nach dem Abitur zog er 2004 nach Plön um Bootsbau zu lernen. Die damit verbundene sportliche Umorientierung führte Ihn zu Sifu Martina nach Eutin. Nach einer Probestunde war er so begeistert, dass er bei ihr begann, dass WHKD-Kung-Fu zu trainieren. Er radelte die folgenden drei Jahre von Plön nach Eutin, um regelmäßig am Training teilnehmen zu können. 

Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung reiste Sihing Sebastian im März 2009 ein halbes Jahr durch den amerikanischen Westen. In dieser Zeit stand das Klettern, Canyoneering, Slack-und Highlinen im Vordergrund. Als er im September 2009 zurück in den Norden von Deutschland kam, widmete er sich wieder seinem WHKD Training.

2011 flog Sihing Sebastian für zwei Monate nach China, um die Wurzeln des Kung-Fu genauer kennenzulernen. Dort trainierte er vom 18.2. bis 22.3. in einer Thai-Chi Schule in Wudangshan.

Zurück in Plön begann er im Herbst 2011 Sportwissenschaften und Geographie zu studieren. Während des Sportstudiums durchlief Sihing Sebastian verschiedenste Sportartenwodurch er die unterschiedlichen Betrachtungsweisen der Trainingsaspekte im Breiten- und Leistungssport kennenlernte. Dreh- und Angelpunkt für diese Ansätze blieb für ihn der Vergleich zum WHKD Training. In dieser Zeit absolvierte er die Ausbildung zum Klettertrainer C im Breitensport und begann Sifu Martina in der Plöner Kung-Fu Gruppe zu unterstützen. 

Zum Abschluss des Bachelors nahm Sihing Sebastian bei seiner einmonatigen Amerikareise am „Back to the Roots“ Seminar 2013 auf Hawaii teil. Damit schloss sich für ihn der Kreis zwischen dem traditionellen chinesischen Kung-Fu in China, der Entwicklung zum Kajukenbo und seiner Weiterentwicklung zum WHKD.

2017 schloss Sihing Sebastian sein Studium mit dem Master in Geographie und Sportwissenschaften für Lehramt an Gymnasien ab und begann mit seiner Lehrtätigkeit auf dem Koppelsberg in Plön. 2018 übergab Sifu Martina die Plöner WHKD-Kung Fu Gruppe an Sihing Sebastian. Erneut intensivierte er sein Training und bestand am 25.05.2019 nach 8 Stunden die Schwarzgurtprüfung zum ersten Meistergrad im WHKD-Kung Fu.